Berichte

Wasserfahren beim WFV Ryburg-Möhlin

Wasserfahren beim WFV Ryburg-Möhlin

Wettfahren zwei von drei in diesem Jahr auf einem Stausee

Wenn wir von einer ganz normalen Wettfahrsaison reden, wenn es so etwas überhaupt gibt, so sind wir in der Regel zwei Mal auf dem Rhein- unterhalb des Kraftwerk Birsfelden,

3 Mal auf einem stark fliessenden Gewässer wie Limmat, Aare oder Reuss, 2 Mal auf einem Gewässer mit mittlerer Strömung, wie zum Beispiel beim WFV Muttenz, Aarau oder Rheinfelden sowie maximal zwei Mal auf einem Stausee, wobei hier der AWS Birsfelden jedes Jahr ein Wettfahren auf dem stillen Gewässer durchführt. 

er aufmerksame Leser hat soeben realisiert, dass die Wasserfahrer in diesem Jahr mit acht Wettfahren im guten Schnitt liegen, aber einmal mehr auf einem Stausee-, und demzufolge auch einmal weniger auf einem fliessenden Gewässer sind. Etwas anders ausgedrückt kann man auch sagen: In der Schweiz wird in diesem Jahr statistische gesehen also mehr gerudert als im langjährigen Mittel, doch dafür aber etwas weniger gestachelt.

Beim Stausee-Wettfahren des Wasserfahrverein Ryburg Möhlin vom 11./12. Juli haben sich die Vereine durchgesetzt, welche sich auf allen Gewässern zurechtfinden. Das ist allen voran der Veranstalter selber vom WFV Ryburg Möhlin, der WFV Muttenz, sowie die beiden Birsfelder Vereine von der Kraftwerkinsel. Ein wenig überraschend ist da schon der vierte Rang des WFV Bremgarten, mit dem wohl niemand gerechnet hat, obwohl sie 2007 auf dem eigenem Gewässer den Schweizermeistertitel gewonnen haben. In den einzelnen Kategorien haben aus Birsfelder Sicht speziell die älteren Semester zugeschlagen. So reichte es bei den Senioren mit Jürg Gysler / Franz Müller vom AWS und Heini Köng / Martin Beugger vom WFV sogar zu einem Doppelsieg. Bei den Veteranen erreichten Bruno Grella / Roland Schenk vom WFV den hervorragenden zweiten Platz und auch Hanspeter Egli verfehlte seinen ersten Kranzrang nur gerade mal um 6 Zehntelssekunden. Erfreulich auch der Erste Rang von Adrian Zimmerman / Shane Wattenhofer vom WFV bei den Junioren. Dieses Fahrpaar zeigte bis anhin in diesem Jahr konstant gute Leistungen. Bravo. So, nun geht es also weiter mit mehr Stacheln am 25./26. Juli beim Fischerclub Basel. Dort finden unter der Wettsteinbrücke die Schweizermeisterschaften im Einzel statt. Zwei Wochen später, also am 15./16. August freuen wir uns auf das dritte Stausee-Wettfahren in diesem Jahr. Da feiert der Wasserfahrverein Birsfelden ihr 100 Jähriges Bestehen mit einem Wettkampf auf der Kraftwerkinsel und hat sich da für die Fahrer etwas spezielles ausgedacht. Also, auch die beiden nächsten Wettfahren versprechen einiges, wir lassen wieder von uns hören.

 

Vereinsrangliste

1. WFV Ryburg Möhlin     19:52.3

2. WFV Muttenz                20:32.6

3. AWS Birsfelden            20:39.3

5. WFV Birsfelden             20:47.1

22 Vereine am Start

 

 

Die detailliert Rangliste finden Sie unter: http://www.wasserfahren.ch