Berichte

BANNTAG BIRSFELDEN 2018

Einer der ersten Banntage des Jahres fand dieses Wochendene in Birsfelden statt. Eingeladen hatten die Gmeinde Birsfelden und der AWS Birsfelden.

 b_447_297_16777215_00_images_Berichte_Banntag_PICT0022.JPG

Bei fast schon sommerlichen Temperaturen fanden sich die Birsfelderinnen und Birsfelder beim Bären Center ein, von wo aus der Bannumgang gestartet wurde.

«Selbst konnte ich als OK-Präsident den Umgang leider nicht begleiten, aber als ich die ersten Meldungen über die Teilnehmerzahl bekommen habe war ich natürlich erfreut. Gleichzeitig machte ich mir allerdings Sorgen ob ich nicht zu wenig von Allem bestellt habe» gibt OK-Präsident Dominik Keller zu.

Der Verein hatte mit einer Teilnehmerzahl von etwa 200 Personen gerechnet Wie sich herausstellte ging diese Rechnung nicht auf und so machten sich rund 280 Personen auf den Weg der Birs entlang in Richtung St. Jakob.

 

Begleitet wurden die Banntägler von den Bannern der Gemeinde Birsfelden und des gastgebenden Vereins, sowie dreier Tambouren. Der Gastgeber hatte sich für diesen Anlass auch etwas spezielles einfallen lassen.

Standesgemäss wurde jener Teil der Gemeindegrenze, welcher sich in der Mitte des Rheins befindet auch auf dem Wasser zurückgelegt. Dabei durfte der AWS Birsfelden auf die so oft gerühmte, aber auch gelebte Freundschaft unter den Wasserfahrern zählen. Nebst dreier Weidlinge, welche die Banner und Tambouren, sowie Ehrengäste zu Tale fuhren, waren die Langschiffe vom Wasserfahrverein Birsfelden, Muttenz, Horburg, Rhenania St. Johann und vom Rhein Club Basel im Einsatz.b_483_321_16777215_00_images_Berichte_Banntag_PICT0077.JPG

Diese holten die Banntägler im Hafen von Birsfelden ab und beförderten sie auf die Kraftwerkinsel wo anschliessend zum z’Vieri geladen wurde.

 

Im Anschluss an diese Stärkung wurde der Banntag via Birsköpfli zurück zum Bären Center fortgeführt, von wo sich die Vereinsfahnen anderer Birsfelder Vereine dazu gesellten und gemeinsam zum Kirchmattschulhaus marschiert wurde.

 

Das Abendprogramm bestand aus dem Auftritt des Magiers Daniel Kalmann, welcher das Publikum in seinen Bann zog. Gefolgt von der Verlosung mittels Pfeilwerfen der liebevoll zusammen gestellten Fresskörbe.

Ein weiteres und letztes Highlight war sicherlich der gemeinsame Tanzauftritt von AWS und Satus Turnverein.

 

Der AWS Birsfelden bedankt sich ganz herzlich bei allen Unterstützern.