AWS - Birsfelden.ch

Wasserfahren - Mehr als Sport!

Der AWS Birsfelden konnte seinen Titel verteidigen!

Als Gastgeber dieser Schweizermeisterschaft konnte der AWS Birsfelden pünktlich um 9.00 den Wettkampf eröffnen und mit der Startnummer 1 die Titelverteidiger bei den Aktiven auf die anspruchsvolle Strecke schicken. Mit genau diesem Schiff konnten Daniel und Pius Forster eine sehr gute Fahrzeit von 4.20.4 ins Ziel bringen, die sich am Schluss als absolute Bestzeit entpuppte.

Die guten Trainingsvorbereitungen zeigen nun endlich Resultate und gab zu diesem Zeitpunkt auch für die Vereinswertung ein gutes Gefühl.

Als Veranstalter gibt es viel Arbeit an so einem Wochenende, aber dennoch darf eine kurze Pause im Festzelt nicht fehlen bevor sich alle Mitglieder auf Ihre Posten beim Fisch, Grill, Buffett usw. verteilen.

Das Wetter wurde zunehmend besser und zog viele Festbesucher aus der Region an.

Um 16:00 Uhr begann auf der grossen Bühne das Samstagabend Programm mit der ersten Band «Noise», welche die Besucher mit geballtem Rock einheizten. Black Tiger übernahm fast nahtlos die gute Stimmung und versetzte einzelne mit seinem Rap in die Jugendzeit zurück. Als letzter Act durften wir die Tequila Boys auf der Bühne begrüssen, die die Stimmung nun völlig zum Kochen brachte. Ein Riesendank an dieser Stelle an die Eventarena Birsfelden welche die Bühne und das ganze Equipment für dieses Highlight gestellt haben. Nach dem letzten Felchenfilet oder Currywurst liessen noch einige den Abend in der Bar ausklingen.

 

Sonntag morgen ging der Wettkampf bis zum Mittag weiter und wurde vom Musikkorps Birsfelden von 10-11 musikalisch untermahlt.  

Mit Alphornklängen und Ehrengast Apéro kam der Festakt immer näher und die Spannung auf die Rangverkündigung stieg. Doch zuvor übten sich 5 AWS-Mitglieder schon seit längerem als «Biberband» und überraschten die Gäste mit einer Rockeinlage vom Feinsten. Anschliessend richteten Gemeindepräsident Christof Hiltmann, Brigadier Stefan Christen und der Verbandspräsident Martin Seiler Grussworte an die Zahlreichen Gäste.

Als Abschluss folgte die Rangverkündigung. Die Fähnriche aller Vereine und die Verbandsfahne, welche nun in der Obhut des AWS verbleibt, wurden mit der Baslergarde vor die Bühne eskortiert.

Angefangen bei den jüngsten wurden nun die neuen Schweizermeister gekürt. Bei den Schülern sicherte sich Remo Nobs mit Colin Wohlhauser vom AWS den 3. Podestplatz ebenso in der Kategorie Frauen die Fahrgemeinschaft Sabrina Müller und Jolanda Wüst. Jürg Gysler und Urs Neuenschwander verpassten bei den Veteranen den Titel und durften Silber entgegennehmen.

Bei den Senioren darf der AWS nun Scharz Hermann und Keller Dominik als neue Schweizermeister aufnehmen sowie in der Königsklasse Aktive die Titelverteidiger Daniel und Pius Forster. Im Vereinsklassement konnte sich der AWS knapp vor dem Anwärter WFV Muttenz durchsetzen und ist somit zum 2. Mal hintereinander Schweizermeister im Paarfahren.

Ein anstrengendes Wochenende ging zu Ende und das Engagement und Herzblut des ganzen Vereins wird diese Schweizermeisterschaft für viele unvergesslich machen.

Weidlingwettfahren bei der Johanniterbrücke Basel

Letzten Samstag und Sonntag Organisierte der Wasserfahrverein Horburg wieder sein nationales und Kantonales Paarwettfahren bei der Johanniterbrücke.

Der Samstag glänzte mit wunderbarem Sonnenschein und einem ruhig fliessenden Rhein. Das bedeutete für die Wettkämpfer sehr gute Bedingungen um die doch lange Strecke zu bewältigen.

Der AWS Birsfelden startete am Samstagmorgen unter guten Voraussetzungen und mit sehr motivierten Athleten, und holten sich den tollen 2. Platz in der Vereinswertung hinter Muttenz, der WFV Birsfelden sicherte sich den guten 7. Rang.

In der Kategorie Schüler, also die Jüngsten Wettkämpfer, konnte sich Leon Keller und Mirko Meneghello vom AWS den super 2. Kranzrang herausfahren. Eine tolle Leistung für diese beiden, in nicht einfachem, schnell fliessenden Gewässer, Bravo

An diesem Morgen schaffte es das Seniorenpaar Hermann Scharz und Dominik Keller, mit einer tollen Zeit  von 4:27:0 zum 2. Kranzrang.

Jürg Gisler und Urs Neuenschwander zeigten auch was in ihnen steckt, sie gewannen nämlich den 1. Kranzrang bei den Veteranen mit einer Spitzenzeit von 4:20:8.  Andre Rotach und Patrick Kleiber den 2. Kranzrang und Simon Corminboeuf mit Stefan Herger den 5. Kranzrang, beide vom WFV Birsfelden.

In der Königsklasse Aktive gewannen das Brüderpaar Daniel und Pius Forster mit einer sensationellen Zeit von 4:06:7  für den AWS den 1. Kranzrang. Das obwohl beide nicht mit ihrem Verein, sondern erst am Sonntag fahren konnten.  Bemerkenswert ist, dass die AWS und WFV  Wettkämpfer eigentlich in der Regel auf einem Stausee trainieren , trotzdem auch bei Wettfahren auf offenem Fluss immer die Nase mit vorne haben.

Selbstverständlich wurde anschliessend an die Rangverkündigung gegessen, getrunken und gefachsimpelt bis in den Abend. Der Schreibende, der als Kampfrichter beide Tage am Rhein in der Sonne gesessen hatte, holte sich eine rote Nase, von der Sonne natürlich,  nicht vom Wein.

Für den AWS Birsfelden

Marc Forster

Aargauer Cup im Wasserfahren 7./8.Mai 2022

Der Wasserfahrverein Bremgarten führte nachträglich den  Aargauer Cup 2022 auf ihrem Wettfahrgelände in Bremgarten durch.

Pandemiebedingt war das seit zwei Jahren wieder der erste Aargauer Cup der von einen Aargauer Verein durchgeführt werden konnte. Der WSC Bremgarten hatte den Wettkampf sehr gut organisiert, leider hatte Petrus zwischenzeitlich keine Einsicht und lies es nieseln und regnen. Nichts desto trotz, nahmen 186 Einzelfahrer aller Kategorien die wirklich anspruchsvolle Wettkampfstrecke in Angriff.

Der Schreibende konnte nur kurz am Wettfahren dabei sein, aus diesem Grund wird’s nur ein kurzer Bericht. Im Vordergrund ist die Rangliste der beiden Birsfelder Vereine.

Im Vereinsklassement, das bedeutet, es werden von jedem der 18 Vereine die 5 bestgefahrenen Zeiten der Kategorien Aktive, Senioren und Veteranen zusammengezählt, das ergibt dann  den Rang des jeweiligen Vereins.

Den 1. Rang aller Vereine konnte sich mit 5 Superzeiten der AWS Birsfelden sichern.

Der WFV Birsfelden konnte sich den 14 Rang sichern.

 

Kategorie Aktive im Kranzrang:          

 7. Rang Daniel Forster   AWS

13. Rang Pius Forster   AWS

Kategorie Senioren im Kranzrang:       

3. Rang Hermann Scharz   AWS

6. Rang Stephan Leiser   AWS

Kategorie Veteranen im Kranzrang:     

2. Rang Jürg Gysler   AWS

9. Rang André Rotach    WFV

9. Rang Martin Dettwiler   AWS

Kategorie Jungfahrer:                             

6. Rang Nino Meneghello   AWS

Kategorie Sie&Er im Kranzrang:            

2. Rang Hermann Scharz und Simone Luginbühl   AWS

 

Für den AWS Birsfelden 

Marc Forster

Ein gelungener Auftakt

Corona bedingt keine Trainings, keine Wettfahren, keine Stammtische und das seit Monaten.

Dann zum Glück die ersten Lockerungen und Trainieren ist wieder möglich, und es macht Spass.

Leider wurden dieses Jahr Vereinsmeisterschaften und zwei Wettfahren abgesagt, Bremgarten und Aarau, coronabedingt natürlich.

Der Wasserfahrverein Ryburg-Möhlin hats gewagt und sein Nationales Paarwettfahren am 3.+4. Juli durchgeführtund es war ein grosser Erfolg mit kontrollierter Beiz, Fischstand und genügend Platz für Wettfahrer und Zuschauer.

Die sehr anspruchsvolle Strecke war für alle Athleten eine Herausforderung, und um eine gute Zeit herauszufahren musste jeder sich gewaltig anstrengen. Das Wetter hat auch, außer wenigen Ausnahmen, mitgemacht und so konnten alle Wettfahrer zufrieden mit ihren Leistungen sein.

Read More

Jahresbericht 2022

Der Jahresbericht (ohne Kasse) sowie die Anträge des AWS Birsfelden sind online.

 

Unterlagen

pdf

Jahresberichte AWS 2022

Size: 7.02 MB
Hits : 108
Date added: 2022-11-28
pdf

Statutenänderung 2022 (1)

Size: 118.36 KB
Hits : 84
Date added: 2022-11-28
pdf

Antrag 2022_ Tische und Stühle

Size: 85.45 KB
Hits : 78
Date added: 2022-11-28